Backbone Upgrade

firstcolo Netzwerkinfrastruktur 

Um Kunden eine noch bessere Infrastruktur bieten zu können, erweitert firstcolo derzeit die Gesamtkapazitäten ihrer Netzwerkinfrastruktur. 

Schon heute betreibt firstcolo Uplinks zu zahlreichen Internetknotenpunkten (IXPs) und Internetserviceprovidern (ISPs). Darüber hinaus betreibt firstcolo einen eigenen DWDM-Fasering zur Verbindung hauseigener und externer Rechenzentren.

Der über 1 Tbit/s starke firstcolo Backbone bildet damit das Fundament für eine Direktverbindung und optimale Konnektivität zu über 1000 Netzwerken.

Darüber hinaus ist die hohe Bandbreite des firstcolo Backbones für einen effektiven Schutz vor Cyberkriminalität und großen DDoS-Attacken zwangsweise erforderlich. Deshalb investiert firstcolo zum Schutz der Geschäftspartner stetig in die Erweiterungen der eigenen Netzwerkinfrastruktur.

 

Peering.cz und Cogent Netzwerkerweiterung

Im Mai 2021 wird Peering.cz als neuer IXP in den Premium Traffic Mix von firstcolo aufgenommen. Der neue Uplink erweitert die Gesamtkapazität um zusätzliche 100 Gbit/s. Weiterhin wird im Juni 2021 der bestehende Uplink von Cogent um zusätzliche 200 Gbit/s erweitert.  Damit erreicht der firstcolo Backbone gegenwärtig eine Gesamtkapazität von rund 1300 Gbit/s. 

 

Weitere Backbone Upgrades geplant

Im Hintergrund laufen bereits die Vorbereitungen für weitere Upgrades der Netzwerkinfrastruktur. Hierzu halten wir Sie auf unseren Social Media Kanälen auf dem Laufenden.

Für weitere Fragen zu unserer Netzwerkinfrastruktur stehen wir Ihnen unter sales@first-colo.net gerne jederzeit zur Verfügung. Weitere Informationen zum firstcolo Netzwerk finden Sie auch hier: Netzwerk Übersicht.