Kruppstraße 105, 60388 Frankfurt a. M.
+49(0)69120069-801

Nachhaltigkeit im Fokus

Banner Neben den hohen Qualitätsstandard wird bei firstcolo auch auf den umweltfreundlichen Betrieb der eigenen Rechenzentren geachtet.

Hierfür sorgen vor allem die indirekte Freikühlung der Racks und der genutzte Strom aus 100% eneuerbaren Energien kombiniert mit einem vorteilhaften PUE-Wert von bis zu 1.25.

Neben den hohen Qualitätsstandard wird bei firstcolo auch auf den umweltfreundlichen Betrieb der eigenen Rechenzentren geachtet.

Hierfür sorgen vor allem die indirekte Freikühlung der Racks und der genutzte Strom aus 100% eneuerbaren Energien kombiniert mit einem vorteilhaften PUE-Wert von bis zu 1.25.

Unsere Eigenschaften im Überblick

100%
Ökostrom
Kaltgangeinhausung &
indirekte Freikühlung
1000 Baumspenden für die R3-Eröffnung
1.25
PUE-Wert
100%
Ökostrom
Kaltgangeinhausung &
indirekte Freikühlung
1000 Baumspenden
für die R3-Eröffnung
1.25
PUE-Wert

Bei der indirekten Freikühlung wird zunächst ein Wasser-Glykol-Gemisch, das als Medium fungiert, mit Außenluft gekühlt. Anschließend kühlt dieses Medium die Rechenzentrumsfläche über ein Leitungssystem. Somit unterscheidet sich von der direkten Freikühlung, bei der die Außenluft auf direkten Weg als Kühlungsquelle verwendet wird. Im Nachgang kann das Wasser-Glykol-Gemisch mit der aufgenommenen Wärme zu einen Rückkühler übertragen werden, welches die Hitze nach außen weitergibt und das Gemisch wieder abkühlen lässt.

Der PUE-Wert , sprich die Power Usage Effectiveness, setzt den Gesamtenergieverbrauch des Rechenzentrums im Verhältnis zum Energieverbrauch der IT-Infrastruktur. Das heißt, dass basierend auf den firstcolo PUE-Wert von bis zu 1.25 nur 25% an zusätzlicher Energie für Leistungen außerhalb des IT-Equipments benötigt werden. Hierzu gehören z.B. die Kühlung bzw. Klimatisierung der Rechenzentrumsfläche, die zu den eigentlichen Betrieb der Hardware extra hinzukommen.

firstcolo bezieht den Ökostrom für dessen Rechenzentren zu 100% aus dem Energieversorger Mainova AG. Dieser gewinnt die erneuerbaren Energien aus umweltfreundlichen Quellen wie z.B. Windkraftwerke. Über das Register vom Umweltbundesamt wird die Herkunft des gewonnenen Ökostroms eindeutig nachgewiesen.

Optimale Raumtemparatur

Mit einer Raumtemparatur zwischen 24-25 Grad wird die Hardware der firstcolo Rechenzentren an der Hanauer Landstraße ausreichend gekühlt, womit keine überflüssige Energie für eine stärkere Kühlung verschwendet wird.

Sicherheit und Effizienz vereint

Als Kühltechnik kommen Kaltgangeinhausung und indirekte Freikühlung zum Einsatz, womit sowohl eine sparsame, als auch effektive Kühlung der gesamten RZ-Fläche ermöglicht wird.Moderne Lüfteranlagen in Kombination mit LED-Beleuchtungen und Wärmekameras, die Heat Spots gegen schlecht belüftete Stellen oder mögliche Kabelbrände ausfindig machen, sorgen für einen sicheren und effizienten Betrieb der fc-Rechenzentren.

Unser Footprint, unsere Verantwortung

Eines der großen Ziele von firstcolo ist es, den CO2-Footprint des Rechenzentrumbetriebes so klein wie möglich zu halten. Um diesem Ziel näher zu kommen, haben wir bereits die wichtigsten Maßnahmen getroffen. Dennoch gibt es weiterhin Verbesserungspotential. Im energieintensiven Rechenzentrumsgeschäft ist Nachhaltigkeit besonders wichtig und wir sind uns unserer Verantwortung bewusst. Deshalb versuchen wir trotz Kostendruck durch die Konkurrenz permanent, unseren Betrieb nachhaltiger zu machen und damit unseren ökologischen Footprint zu verkleinern.

Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, einen großen Schritt zu tun. firstcolo hat sich mit Wirkung zum Oktober 2022 einen neuen Investor gesucht, der sich auf nachhaltige Geschäftsmodelle spezialisiert und die Unternehmen unterstützt, ein Vorbild in Sachen Nachhaltigkeit zu werden: Cube Infrastructure Managers. Dies ist für uns eine besonders große Herausforderung, da mit dieser Partnerschaft hohe Anforderungen einhergehen, die in der Umsetzung aufwändig und komplex sind. Doch dank dieses herausragenden Partners haben wir nun Gewissheit, dass wir unsere Nachhaltigkeitsziele zeitnah erreichen werden.

ÖkoBasis Urkunde

Dank der Auszeichnung ÖkoBasis von der Mainova AG wird für die firstcolo Rechenzentren der Betrieb zu 100% Ökostrom aus erneuerbaren Energien versichert.

Nachhaltigkeit bei firstcolo

Bei uns erhalten Sie die modernste IT-Infrastruktur für Ihre Bedürfnisse! Unsere Rechenzentren in Frankfurt am Main werden mit mit 100% Ökostrom aus erneuerbaren Energien mit effizienter Kühlung betrieben. Lassen Sie sich unverbindlich beraten und beziehen Sie Ihre Wunschinfrastruktur noch heute!

firstcolo pflanzt 1000 Bäume zum Start von R3!

Mit der Eröffnung der neuen, hochmodernen Rechenzentrumsfläche R3 werden in Zusammenarbeit mit dem Klimaschutz-Verein Primaklima 1000 Bäume in Nicaragua gepflanzt! Dadurch unterstützt firstcolo das Projekt „Klimaschutz made in Nicaragua" , womit neben den globalen Klimaschutz auch die Menschen vor Ort unterstützt werden sollen, indem neue Wälder die Folgen der Klimakrise verringern.

Erfahren Sie mehr über die unterstützten Primaklima-Projekte durch Scannen des QR-Codes auf unserer ausgestellten Urkunde.

Erstberatung • Profi-Lösungen • Notfall-Kommunikation

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl der richtigen Lösung und finden mit Sicherheit die Infrastruktur, die Ihre Bedürfnisse passgenau abdeckt. Konzentrieren Sie sich voll und ganz auf Ihr Kerngeschäft und lassen Sie unsere Teams Ihre gewünschte Lösung auf unsere nachhaltigen Rechenzentren implementieren!