server

Erweiterung der Netzwerkinfrastruktur

Geplante Netzwerkerweiterung

Frankfurt am Main, den 05.12.2019: Um Kunden eine noch bessere Infrastruktur bieten zu können, unternimmt die First Colo GmbH momentan eine Netzwerkerweiterung, welche im letzten Quartal des Jahres 2019 abgeschlossen werden soll. Ziel ist sowohl eine Erweiterung der Core-Routing-Infrastructure des Rechenzentrums als auch eine Vergrößerung der Kapazitäten der Remote-Standorte. Diese Erweiterung bringt erhebliche Vorteile für das Rechenzentrum und den Kundenstamm der First Colo GmbH mit sich.

Zielsetzung für die Netzwerkerweiterung

Neben der erhöhten DCI-Kapazität steht zudem eine Modernisierung der Hardwareinfrastruktur auf dem Plan. Hier setzt First Colo vornehmlich auf neue hochleistungsfähige Switche und Router von Juniper Networks in Verbindung mit Smartoptics PAM4-Transceivern.

Router Netzwerk

Noch höhere Leistungsstandards

Durch die neu geschaffene Infrastruktur wird das Rechenzentrum weitaus leistungsfähiger, was sich in einer erhöhten Processing Power widerspiegelt. Für Kunden gewährleistet die gesteigerte Leistung reibungsloses Wachstum und verbesserte Latenz, somit können Verluste in Performance weitgehend ausgemerzt werden. Außerdem sind Kunden durch die neuen und performanteren Geräte verstärkt vor DDoS-Angriffen geschützt, da das Netzwerk diese mit Hilfe der neuen Hardware besser abfangen kann. Des Weiteren hat der Kundenstamm nach Abschluss des Projekts in Zukunft zwei physische Standorte bei First Colo zur Verfügung, was wiederum neue Möglichkeiten für verbesserte Redudanzkonzepte durch ein vergrößertes Netzwerk bietet.

Abgerundet wird die Erweiterung durch eine marktführende Außenanbindung von über 1.000 Gbit/s an diverse Tier1-Carrier wie unter anderen DTAG, NTT, Telia und Cogent. So soll den Kunden also auch in Zukunft eine verbesserte und nachhaltigere Umgebung zur Verfügung gestellt werden.

Natürlich sollen die Auswirkungen für Bestandskunden im laufenden Prozess so gering wie möglich bleiben, daher wird die Netzwerkerweiterung im hauseigenen Rechenzentrum der First Colo GmbH so sorgfältig und dennoch zügig wie möglich durchgeführt.